5 Touristinformationen auf Usedom haben „i-Marke“

aus Usedom (Insel Usedom Ostsee)

eingestellt am 23.09.2014 von Lisa Willenberg

Erstmals Qualitätssiegel für Wolgast. Jetzt darf auch die Touristinformation im Wolgaster Rathaus sich mit dem Qualitätszertifikat des Deutschen Tourismusverbandes, der „i-Marke“, schmücken. „Ich freue mich, dass Wolgast erstmals auch an der Zertifizierung teilgenommen hat. Die Touristinformationen sind die zentralen Anlaufstellen für Gäste vor Ort. Daher müssen sie Qualitätsstandards erfüllen“, beglückwünscht der Tourismuschef des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Bernd Fischer, den Leiter der Wolgaster Touristinfo, Bastian Balzer, bei der Übergabe der „i-Marke“.

Bastian Balzer ist sichtlich stolz auf das Zertifikat, das für die nächsten drei Jahre die Räumlichkeiten der Stadtinfo schmücken wird. Trotz der Einschränkungen bei der Außenwerbung aus Gründen des Denkmalschutzes und des begrenzten Raumangebotes im Inneren des Historischen Rathauses hat die Touristinfo Wolgast 82% der möglichen Punkte erreicht. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, denn es liegt sogar einen Prozentpunkt über dem Bundesdurchschnitt. „Die Entscheidung, die Betreuung der Stadtinformation in professionelle Hände zu legen, war gut. Das bestätigt das Qualitätssiegel“, sagt Bürgermeister Stefan Weigler. Die Touristinformation wird von der Usedom Tourismus GmbH geführt.
Nur Touristinformationen, die über einen sehr guten Beratungsservice verfügen, touristische Informationen und Dienstleistungen mit einem Mehrwert für den Gast anbieten, erhalten das Gütesiegel des Deutschen Tourismusverbandes (DTV). Die Kriterien, die für das Zertifikat erfüllt werden müssen, hat der Verband im Januar 2014 neu festgelegt.

Zunächst müssen die sich bewerbenden Informationsbüros 15 Mindestkriterien (Öffnungszeiten, barrierefreier Zugang, qualifizierte Mitarbeiter etc.) erfüllen, damit sie überhaupt zur Prüfung zugelassen werden. Die Prüfung vor Ort ist dann unangekündigt und umfasst einen Ordner mit 40 Kategorien. Vom äußeren und inneren Erscheinungsbild, über die Freundlichkeit, die Sachkompetenz der Mitarbeiter über Veranstaltungen oder Sehenswürdigkeiten, bis hin zu ÖPNV-Angeboten nehmen die Prüfer unter die Lupe. Nur wenn mindestens 67% der Punkte erreicht sind, wird die „i-Marke“ vergeben. Nicht alle Touristinformationen genügen den Ansprüchen. Wobei sich Bernd Fischer wünscht, dass viel mehr Infos in Mecklenburg-Vorpommern eine Zertifizierung anstreben. Bislang seien erst etwa ein Drittel aller TIs zertifiziert. Zu wenig, meint Fischer.

Mit knapp 97 Prozent ist die beste Touristinformation des Landes die von Karlshagen. Die Touristinfo von Koserow, die ebenfalls zum wiederholten Mal ihr Zertifikat erhalten hat, belegt den 3. Platz im Land. Auch Zempin zählt seit dem 19. September erneut zu den ausgezeichneten Fremkenverkehrsämtern der Insel. Insgesamt sind auf Usedom fünf Touristinformationen im Besitz der „i-Marke“.

Die Mitarbeiter in der Tourismuswirtschaft wissen um die Wichtigkeit guten Services. „Qualität wird in Zukunft immer stärker zum Kriterium für Gäste werden, hinsichtlich ihrer Urlaubsentscheidung. Daher ist eine professionelle Kundenbetreuung maßgeblich – auch im Hinblick auf Auskünfte in englischer Sprache. Und das gewährleistet Herr Balzer“, sagt UTG-Geschäftsführerin Dörthe Hausmann.

Die Usedom Tourismus GmbH (UTG) ist die aus dem Tourismusverband Insel Usedom e.V. hervorgegangene offizielle Marketinggesellschaft für die Insel Usedom. Als umfassender Dienstleister für die Usedomer Tourismusbranche, die Gebietskörperschaften und deren touristische Institutionen realisiert die UTG das Destinationsmarketing für die Insel Usedom im In- und Ausland.

5 Touristinformationen auf Usedom haben „i-Marke“

Katalog Usedom