Bayerns sonnigster Ort: Scheidegg im Westallgäu

aus Scheidegg (Allgäu)

eingestellt am 11.05.2011 von Susanne Heiss

Scheidegg ist so sonnig, wie kaum eine anderer Ort in Deutschland und darf sich als Kneipp- und Heilklimatischer Kurort zudem zwei Mal mit dem Prädikat „Premium-Class“ schmücken. Neu aufgelegt zum Entschleunigen wurden hier die Wanderwege von Kapelle zu Kapelle.

Scheidegg war bereits mehrfach Bayerns sonnenreichster Ort und im Jahr 2007 sogar bundesweit die „Number 1“ mit 2167 Sonnenstunden. Davon profitieren die 4200 hier ansässigen Menschen ebenso wie die Urlaubsgäste.

Dank der Sommer-Sonnen-Stimmung auf gesunden 600 bis 1000 Meter Höhe zwischen Alpen und Bodensee genießen Gäste hier alle Annehmlichkeiten eines Heilklimatischen und Kneipp-Kurortes mit dem Prädikat „Premium-Class“. Ganz im Sinne Kneipps werden hier fernab lauter Straßen Wanderungen für „Leib und Seele“ zum Entschleunigen angeboten. Dreizehn Kapellen sind in der Wanderkarte aufgeführt. Der große Kapellenweg mit rund 22 Kilometer Länge verbindet sie alle. Einige der einstigen Pilgerstätten sind zwischen 1000 und 500 Jahre alt, wie die Anna- oder die Ulrichskapelle. Vierzehn Kilometer lang ist der Kneippwanderweg, der nicht nur von Kapelle zu Kapelle führt, sondern auf exponierten Wegen immer wieder neue Ausblicke auf die Bregenzer und Allgäuer Bergwelt bietet. Auch einzelne Teilstrecken laden ein zu Wanderungen ab einer Dauer von etwa einer Stunde – immer gegeben sind dabei Einkehrmöglichkeiten und die Rückkehr zum Ausgangspunkt.

Wer gerne mit zwei Stöcken unterwegs ist, findet zudem im „Nordic-Fitness-Sports-Park Westallgäu“ wunderschöne, bestens ausgeschilderte Wege. Miteinander verbunden sind die sechs Gemeinden Scheidegg, Heimenkirch, Lindenberg, Oberreute, Stiefenhofen und Weiler-Simmerberg-Ellhofen mit einer Gesamtlänge von rund 150 Kilometern.

Bayerns sonnigster Ort: Scheidegg im Westallgäu

Katalog Scheidegg