Scheidegg: Ein Geotop - Zeugnis der Erdgeschichte

aus Scheidegg (Allgäu)

eingestellt am 15.03.2010 von Susanne Heiss

Die Scheidegger Wasserfälle – eine lehrreiche Wanderung. Tosend stürzen die beiden Wasserfälle des Rickenbachs über zwei Stufen 18 und 22 Meter in die Tiefe. Sie zählen als Zeugnis der Erdgeschichte zu den 100 schönsten Geotopen Bayerns. Eine Wanderung zu den Scheidegger Wasserfällen, die versteckt auf der 800 Meter hohen Sonnenterasse des Westallgäus liegen, ist spannend und lehrreich zugleich, die Aussicht von oben fantastisch. 200 Stufen führen hinunter. Beim Abstieg öffnet sich der Blick in die Rohrachschlucht, die mit ihren Nass- und Streuwiesen, Quellen- und Felsbereichen vielen seltenen Tieren und Pflanzen ein Zuhause bietet.

Eine alte, fast vergessene Wassertechnik wurde hier wieder zum Leben erweckt. Der hydraulische Widder ist eine Hebevorrichtung, die die Geräte auf dem Spielplatz mit Wasser versorgt. Kinder können Staudämme bauen, ein Wasserrad bestaunen und im Wasserkarussell die Kraft des nassen Elements erleben. Wer weiterwandert, gelangt zum Waldsee, Deutschlands höchstgelegenem Moorbadesee. Eine Broschüre und Informationstafeln unterwegs informieren über Wissenswertes.

Für einen Kurzurlaub bietet sich das Arrangement „Ab in die Sonne“ mit drei Übernachtungen und Frühstück, geführten Wanderungen und Wanderkarte ab 85 Euro pro Person im Gästehaus an.

Katalog Scheidegg