LANGSAMZEIT erhält nachhaltige Unterstützung

aus Ostseefjord Schlei (Ostsee)

eingestellt am 18.05.2017 von Andrea Simons


Katalog Ostseefjord Schlei

LANGSAMZEIT erhält nachhaltige Unterstützung

Ostseefjord Schlei GmbH stellt neues Schwerpunktthema vor:
Mit der konsequenten Ausrichtung auf die Entschleunigung vermarktet die Ostseefjord Schlei GmbH (OfS) seit 2014 erfolgreich die Region. Erfolgsfaktoren für die daraus erwachsene LANGSAMZEIT-Kampagne waren sowohl der gesellschaftliche Trend als auch die authentischen Angebote der Region. Als logische Weiterentwicklung nimmt sich die OfS seit 2016 der Nachhaltigkeit im Tourismus an und entwickelt das Thema aktuell als neuen Schwerpunkt.
„Nachhaltiges Handeln wird in unserer Gesellschaft immer mehr vorausgesetzt, auch im Tourismus. Allerdings fehlt es gerade in Schleswig-Holstein an Angeboten bzw. der Kommunikation vorhandener Produkte“, sagt OfS-Geschäftsführer Max Triphaus. Und genau diese Lücke wolle man seitens der OfS besetzen, zumal die Region durch ihre reichhaltige Natur und authentische Kulturlandschaft prädestiniert sei, sich als nachhaltige Reiseregion aufzustellen.
Im Juni 2016 hat die Ostseefjord Schlei GmbH (OfS), gemeinsam mit der IHK Schleswig-Holstein und dem Tourismus-Cluster Schleswig-Holstein, Hoteliers und Gastronomen zu der Veranstaltung „Fit für Nachhaltigkeit im Tourismus“ eingeladen und somit den Startschuss für die Weiterentwicklung der LANGSAMZEIT in Richtung Nachhaltigkeit gegeben.
Mithilfe eines Praxisleitfadens des Deutschen Tourismusverbandes wurde eine IST-Analyse für die Region Ostseefjord Schlei durchgeführt. Abgeleitet wurden daraus konkrete Arbeitsfelder wie die Förderung von Regionalen Produkten, die Mobilität und die Warenbeschaffung. Zur Umsetzung und Koordinierung wurde mit Imke Gessinger eigens eine Nachhaltigkeitsbeauftragte innerhalb der OfS installiert, die zunächst einen Nachhaltigkeitsleitfaden für die OfS erarbeitet hat, in welchem das eigene Handeln hinterfragt und neu angeleitet wird. „Wir wollen das Thema authentisch bearbeiten, da müssen wir natürlich zunächst bei uns selber anfangen.“, so Frau Gessinger.
Aktuell laufen bereits einige Initiativen: Bei einem regionalen Frühstück im Odins Haddeby wurden Produzenten und Gastronomen aus der Region zusammengebracht, die OfS vermarktet einen Picknickkorb mit regionalen Produkten und auf der neuen Homepage nehmen diese Produkte bereits einen großen Stellenwert ein.
Doch die Pläne für die künftige Ausgestaltung sind ungleich größer. Als Zielvorstellung will die OfS entlang der gesamten touristischen Servicekette nachhaltige Angebotsbausteine erarbeiten und diese dann in Form von Premiumangeboten gesondert vermarkten. Die OfS übernimmt dabei die Koordinierung und Vernetzung von Akteuren aus unterschiedlichen Wirtschaftsbereichen, will Akteure motivieren und die nachhaltige Tourismusentwicklung regional vorantreiben.

Seitenanfang

Jetzt Newsletter holen