Radlspaß mit Rückenwind - E-Biken in Lenggries

aus Lenggries (Oberbayern)

eingestellt am 30.05.2013 von Judith Kunz

Ab 28 Euro pro Tag rollen Urlauber kräfteschonend durch die bayerischen Voralpen. „Das Geheimnis eines ausdauernden Akkus liegt beim E-Biken hauptsächlich im Zusammenspiel von Trittfrequenz und Schaltung“, erläutert Franz Lenz, Inhaber der neuen E-Bike-Station in Lenggries. „Wenn man es richtig anstellt, trägt der elektrische Rückenwind bis zu 140 Kilometer weit.“ Damit erschließen sich auch Freizeitsportlern die schönsten Aussichtspunkte im Tölzer Land – imposante Berge, gemütliche Raststationen, urige Häuser und kulturelle Sehenswürdigkeiten inbegriffen.

„Was früher bereits bei der Planung den Schweiß in den Nacken steigen ließ, stellt heute dank elektrischer Mitwirkung auch für Ungeübte eine eher mäßige Anstrengung dar“, bestätigt Lenz, der Urlaubern auch gerne Tipps für die schönsten Routen im 500 Kilometer langen Streckennetz rund um Lenggries mit auf den Weg gibt.

Eine besonders schöne Tagestour leitet die Easy-Rider von Lenggries aus der Isar entlang bis Bad Tölz, wo ein Abstecher in die historische Marktstraße lohnt. Gut beschildert geht es weiter über den Stallauer Weiher Richtung Bad Heilbrunn und an dem Wallfahrtsort Benediktbeuern mit seiner berühmten Basilika und dem einladenden Biergarten vorbei zum Kochelsee.

Während der Blick zu Benediktenwand (1801 m) und Herzogstand (1731 m) schweift, rückt die erste richtige Herausforderung heran: Der über 200 Höhenmeter und gute vier Kilometer zum Walchensee hinauf schlängelnde Kesselberg (858 m). Jetzt heißt es treten, treten, treten, mit dem einzigen Unterschied, dass Ausflugslaune und Tatendrang am Gipfel bei weitem nicht erschöpft sind. Die kontinuierliche Entlastung lässt die mehr als 75 Touren-Kilometer wie im Flug vergehen und zwischendrin ausreichend Zeit für Aussichten und leibliche Genüsse.

Zurück in Lenggries besorgt man noch schnell eine frische Batterie, bevor die Planung der nächsten Tages-Etappe zum bestimmenden Thema wird. Wie wär´s zum Beispiel mit einem Ausflug über die Via Bavarica Tyrolensis zum malerisch gelegenen Forsthaus Aquila?

Energie jedenfalls ist ausreichend vorhanden: wochentags können die Akkus direkt bei Sport Sepp getauscht werden, an Sonn- und Feiertagen ist der Service im Gasthof Altwirt nutzbar.

Katalog Lenggries
Katalog zum Download