Pilgern auf dem Jakobsweg

aus Benediktbeuern (Oberbayern)

eingestellt am 16.06.2010 von Sabine Rauscher

Das Pilgern entlang historischer Routen erlebt derzeit eine beachtliche Renaissance. Aufgrund seines ausgedehnten Netzwerkes von Wegen ist vor allem der Jakobsweg bei Pilgern, egal ob zu Fuß oder mit dem Rad, so beliebt.

Der grenzübergreifende, 125 km lange Jakobsweg Isar-Loisach-Leutascher Ache-Inn schließt die fehlende Verbindung zwischen Münchner, Südostbayerischem und Tiroler Jakobsweg. Er verläuft ab Kloster Schäftlarn entlang an Isar und Loisach, über Gelting, Beuerberg, Penzberg und Bichl, vorbei am Kloster Benediktbeuern, an Kochel- und Walchensee durch die Alpenwelt Karwendel mit Wallgau, Krün und Mittenwald in die Olympiaregion Leutasch-Seefeld, der Leutascher Ache folgend, bis hinunter nach Mötz im Tiroler Inntal. Bedeutend dabei sind religiöse, kulturelle und kunsthistorische Aspekte, eingebettet in abwechslungsreiche Landschaft.

Machen Sie sich auf den Weg und lernen Sie unsere oberbayerische und tiroler Landschaft von einer anderen, einer spirituellen Seite kennen!

Katalog Benediktbeuern
Katalog zum Download