Baiersbronn – Genußraum für die Seele

aus Baiersbronn (Schwarzwald)

eingestellt am 22.05.2012 von Verena Braun

Genießen und Wohlfühlen, dafür steht Baiersbronn. Den gewohnten Alltag beiseiteschieben und sich hingebungsvoll den Wundern der Natur widmen – wer wollte das nicht! In Baiersbronn gelingt dies binnen weniger Stunden. Baiersbronn ist ein Genussraum für die Seele und das darf man als ganzheitlichen Anspruch verstehen: von der Natur, den Wanderwegen, Hütten und Aussichtspunkten bis zu den einzelnen Hotels – Entschleunigung, Beruhigung, Balance – einfach wieder zu sich selbst finden. Das ist Baiersbronn.

Genuss steht in Baiersbronn für ganzheitliches und verantwortungsbewusstes Genießen im modernen Sinne. Die Geschenke der Natur achtete man hier mit der Kultur überragender Verarbeitung. Die ganz besondere Harmonie von Landschaft, Klima und natürlicher Vielfalt würdigt man in Baiersbronn mit einer außerordentlichen Kunst nachhaltiger Veredelung. Seinen Charme erhält Baiersbronn vom Charakter der einzelnen Teilorte und der Tradition erstklassiger Gästebetreuung und Umsorgung.

Die Natur:
Hier in Baiersbronn stehen sich Schwarzwald und Landschaft freundlich gegenüber. Das Auge des Betrachters lässt den Blick über weite und offene Landschaft schweifen: geschwungene Matten, die den weiten Tälern Sanftmut und Offenheit verleihen, werden umsäumt von weitläufigen Nadelwäldern, die jeden Atemzug mit erfrischender Höhenluft anreichern. Bewusstes Wahrnehmen wird möglich. Die Stille ist greifbar, begreifbar – ja, bisweilen lässt sich gar in die Stille hinein hören. Die Sinne öffnen sich.

Die Baiersbronner Wälder gehören zu den größten zusammenhängenden Waldgebieten in Deutschland. Die Region ist natürlicher Lebensraum für zahlreiche Tierarten. Neben Hirsch und Auerhahn trifft der naturbeflissene Wanderer auch auf Seltenheiten wie den Feuersalamander oder den Hirschkäfer. Für Wanderer und Spaziergänger gibt es durch das erstklassig erschlossene und gepflegte Wegenetzt eine Fülle von Naturerlebnissen zu entdecken. Nicht umsonst spricht man vom „Baiersbronner Wanderhimmel“.

Bis auf 960 Meter steigen die Höhenzüge auf der Gemarkung Baiersbronns an. Immer wieder bieten sich dem Entdeckungsreisenden herrliche Ausblicke wie beispielsweise auf Karseen. Sie erinnern an die ehemaligen Landschaftsbilder: die Gletscher der letzten Eiszeit, deren jahrtausendaltes Relikt die Karseen sind. Heute blühen darin bisweilen Seerosen, wie beispielsweie im Huzenbacher See, der auf 747 m Höhe gelegen als einer der schönsten seinesgleichen gilt.

Baiersbronner Wanderhimmel
Das bestens gepflegte Wegenetz listet über 550 Kilometer auf, darunter Themenwege, die acht Rundwanderwege „Himmelswege“, die vier zertifizierten Premiumwege „Genießerpfade“, Etappen von Fernwanderwegen wie der West- und Mittelweg, kinderwagenfreundliche Touren, 110 Kilometer geräumte Winterwege und vor allem die beiden „Degustationsmenüs“ mit jeweils fünf Etappen: den 84 Kilometer langen „Seensteig“ und der 110 Kilometer lange Premiumweg „Murgleiter“. Eine Besonderheit im Baiersbronner Wanderhimmel sind die zahlreichen Wander- und Vesperhütten. Regionale Köstlichkeiten werden auf einem qualitativ außerordentlich hohen Niveau den Wanderern angeboten.

Auch den Jüngsten wird es in Baiersbronn nicht langweilig. Das Ziel, „Eroberer des Wanderhimmels“ zu werden, hat höchste Priorität für die kleinen Naturentdecker. Es fällt den Kindern auch nicht besonders schwer, ausgestattet mit dem Kinderwanderpass, GPS-Gerät oder Naturparkentdeckerweste den Baiersbronner Wanderhimmel spielerisch zu erkunden.

Wohlfühlgarantie für Wanderer
Ein Rundumservice wird den Wanderern geboten. Eine individuelle Wanderberatung mit ausführlichen Tourenbeschreibungen, Kartenmaterial und Geheimtipps zu den schönsten Punkten bekommt man im Wander-Informationszentrum am Bahnhof. Informationen und Verleih von GPS-Geräten, Schneeschuhen oder Pedelec-Rädern stehen ebenfalls zur Verfügung.

Wanderungen der „besonderen Art“
Man kann sagen, eine „geführte Wanderung“ in Baiersbronn ist etwas ganz Besonders. Es werden zahlreiche naturerlebnisreiche, kulinarische und heimatverbundene Wanderungen angeboten. So finden sich Touren zum „Waldgerätemuseum Kutscherhaus“, Erlebniswanderungen mit dem Förster, Kräuterwanderungen und eine Wanderung mit Landschafts- und Gewässerführung im umfangreichen Programm wieder. Die Bierwanderung in Zusammenarbeit mit Alprisbacher Klosterbräu, die Schlemmerwanderung, Köstlich Wandern oder die Hochprozentige Schnäpsletour finden an mehreren Terminen statt.

Sport und Bewegung
Baiersbronn und einzigartiger Wandergenuss gehören untrennbar zusammen. Baiersbronn bietet außerdem beste Gegebenheiten für zahlreiche weitere Bewegungsformen. Radfahren, Mountainbiken, Langlauf, Gleitschirmfliegen, ja, selbst der Angelsport wird beim Fliegenfischen in der Murg zum regelrechten Bewegungstraining.

Kulinarischer Genuss
Baiersbronn zählt weltweit zu den Orten mit der höchsten Dichte an Gourmet-Restaurants. Hier versammeln sich seit vielen Jahrzehnten die besten Köche und Sommeliers Europas. In den feinen Restaurants und Gasthöfen Baiersbronns vermählen sich Geschmacksrichtungen auf der Zunge der Genießer, die es woanders so nicht zu erleben gibt.

Egal ob traditionelle oder moderne Küche – beide orientieren sich hier an der besten Qualität der Basisprodukte. Das beginnt mit einem fundamentalen Grundverständnis der Speisenbestandteile als wahrhafte „Lebens-Mittel“. Das bedeutet aber nicht nur Frische und Echtheit, das bedeutet vielmehr ein ganzheitliches Verständnis davon, was denn unser Leben lebenswert macht – Genießen in seiner höchsten Form.

Die Baiersbronner Gastfreundschaft hält viele Verwöhnprogramme bereit: Erstklassige Unterkünfte, zahlreiche Gastgeber „Wanderbares Deutschland“ und Restaurants verwöhnen die Gäste. Frische und vor allem Produkte mit einem Regionsbezug verwenden die Naturparkwirte, Schmeck den Süden oder Echt Schwarzwald Restaurant.

Wellness – Entschleunigung
In Baiersbronn finden Erholungssuchende Wellness in seiner ursprünglichsten Wortbedeutung: WELL-Being (Wohlbefinden) und HappiNESS (Glück/Zufriedenheit) vereinen sich zu einer perfekten Symbiose. Ein traditionelles Bad in einem Holzzuber kann hier ebenso genossen werden wie mordernste Massage-Techniken. Was zählt, ist die Balance der Seele. In vollkommener Entspannung erwachen wieder neue Kräfte, die beflügelt von aufkeimender Energie bis in den Alltag getragen werden. Spa bedeutet hier wirklich Gesundung für Körper, Seele und Geist. Hier findet man die lang ersehnte Ruhe und Ausgewogenheit, die Zeit und das Wohlbefinden, das der Alltag mit seiner hohen Frequenz so sehr erschwert. Hier stellt sich in kürzester Zeit Gelassenheit und Leichtigkeit ein. Die Natur genießen, tief einatmen und in aller Ruhe diese Landschaft betrachten – das ist Entschleunigung.

Katalog Baiersbronn
Katalog zum Download