Wandern von Kapelle zu Kapelle im Haistergau

aus Bad Waldsee (Oberschwaben)

eingestellt am 12.11.2021 von Susanne Heiss

Der Haistergauer Kapellenweg lädt mit seinen neun Kapellen zum Innehalten ein. Alle paar Kilometer bleibt man stehen und staunt. Die Gotteshäuser liegen auf kleinen Hügeln, auf einer Waldlichtung, am Straßenrand oder mitten im Maisfeld. Die große Runde des Haistergauer Kapellenwegs ist 22 Kilometer lang, die kleine Runde 11,4 Kilometer. Wanderer gehen auf flachen, von vielen Wegkreuzen und Bildstöcken gesäumten Wegen. Auch im Winter, wenn der Schnee Oberschwabens Natur nur überzuckert, offenbart die Wanderung schöne Ausblicke und spannende Einblicke in Glauben und Bräuche vergangener Zeiten. Wer die kleine Runde dreht, kommt auf rund drei Stunden zu vier Kirchen. Doch egal welche Route gewählt wird, Startpunkt ist die aus dem 18. Jahrhundert stammende Mutter-Anna-Kapelle. Als vierte und damit letzte Kapelle der kleinen Runde stehen Wanderer vor der Wallfahrtskapelle St. Sebastian. Alle Wege in diesem Wald führen zu ihr. Ein detaillierter Wanderführer führt von Kirchlein zu Kirchlein.

Wandern von Kapelle zu Kapelle im Haistergau

Katalog Bad Waldsee
Katalog zum Download