Bad Rappenau: Das Sole-Heilbad im Neckarland

aus Bad Rappenau (Heilbronner Land)

eingestellt am 14.01.2010 von Sabine Eggensperger

''Bad Rappenau - das Bad im Blütenmeer', mit diesem Slogan wirbt das moderne und doch ländlich-gepflegt gebliebene Heilbad mit seinen rund 21.000 Einwohnern und 8 Stadtteilen heute für seine Kureinrichtungen und für die Wohlfühl-Angebote für Körper, Geist und Seele.

Hinter dieser Entwicklung vom kleinen Bauerndorf zum florierenden Kurort steckt ein weiter Weg. Alles begann am 10. September 1822, als Salineninspektor Rosentritt mit einer Bohrung in 175 m Tiefe auf ein mächtiges Salzlager stieß und eine mit 27 Prozent vollgesättigte Sole förderte. Mit einem Schlag war man die Sorgen mit den teuren Salzimporten los.

Die Sole wurde zum 'flüssigen' Gold. Dem Aufstieg zum geachteten Heilbad stand nichts mehr im Weg, denn altbekannt wie die Kunst des Salzsiedens war auch die Tatsache, dass die Sole ein hervorragendes natürliches Heilmittel darstellt. Noch heute ist die Sole das ortsgebundene Hauptkurmittel mit der chronische Krankheiten des rheumatischen Formenkreises, unspezifische und allergische Krankheiten der Atemwege, Hautkrankheiten wie z.B. Schuppenflechte, Allergien und Zustand nach Operationen und Unfallfolgen an den Bewegungsorganen sowie Stimm-, Sprach- und Sprechstörungen behandelt werden.

Die große Kreisstadt Bad Rappenau liegt im östlichen Kraichgau zwischen Heidelberg und Heilbronn in eine waldreiche Hügellandschaft gebettet und verfügt über ein mildes Schonklima bei einer Höhenlage von 235 - 285 m über NN (Normalnull).

Es gibt in Bad Rappenau fünf Rehabilitationskliniken, eine geriatrische Klinik und ein orthopädisches Krankenhaus. Ein modernes Therapie-Zentrum mit Kurmittelhaus sorgt neben den Kliniken für eine optimale medizinische Versorgung.

Das neue Sole-Hallenbad RappSoDie - das Bad Rappenauer Sole- und Saunaparadies - lädt mit 3 Innenbecken, einem Außen-Panoramabecken und Wassertemperaturen zwischen 28 und 34 Grad zum gesunden Badevergnügen ein. Eine großzügige Saunalandschaft mit verschiedenen Sauna- und Dampfkabinen, eine Afrika-Lounge mit Sanannen-Sauna, einem Saunagarten mit Kelo-Sauna, Stollen-Sauna und Panoramasauna auf einer Insel im natürlichen Badeteich, eine stimmungvolle Beauty- und Wellness-Abteilung sowie eine Gastronomie in angenehmem Ambiente runden das Wohlfühlangebot ab.

Gesunde, salzhaltige 'Meeresluft' zum Atmen gibt es in Bad Rappenau gleich an meheren Stellen.
Das Gradierwerk im Salinenpark ist eine Besonderheit: Es ist das einzige Freiluft-Inhalatorium im 'Ländle'. Rund 30 Meter lang und über acht Meter hoch ist die Anlage, in der die Besucher gesunde salzhaltige Luft atmen können. Das Inhalatorium auf dem Gelände ehemaligen der Landesgartenschau ist zwar eher klein, verglichen mit anderen Gradierwerken. Der Effekt ist jedoch der gleiche. Wir atmen hier sozusagen gesunde Meeresluft und tun damit unserer Gesundheit etwas Gutes“ Vor allem Allergiker und Asthmapatienten profitieren von der Heilwirkung für die Atemwege. Luftveränderung, ohne gleich ans Meer oder in die Berge fahren zu müssen, ist in der Salzgrotte möglich. In der original Jordanischen Totes- Meer- Salzgrotte entspannen Sie bei sanften Licht und Klangeffekten und verbessern dabei Ihren Gesundheitszustand nachweislich. Eine Anwendung entspricht dem Erholungswert eines 3-tägigen Aufenthaltes am Meer.

Zahlreiche Wohlfühl- und Wellnessangebote im RappSoDie, in verschiedenen Wellness-Oase und im Ayurveda-Garden verwöhnen die Gäste und wirken wie ein Kurzurlaub auf Leib und Seele. Im Sommer steht den Gästen das Sole-Frei- und Wellenbad mit Sprudel-Massagebrunnen und großer Liegewiese zur Verfügung.

Im Jahr 2008 fand in Bad Rappenau die Landesgartenschau mit dem Motto „Das Bad im Bütenmeer“ statt. Auch danach sind die Gärten- und Parkanlagen in ihrer ganzen Vielfalt ein attraktives Ausflugsziel für die ganze Familie. Die drei bunten großen Parks – der Salinenpark, der Kurpark und der Schlosspark - bieten auf rund 29 Hektar Erholung für Körper, Geist und Seele. Zeit zum Innehalten- das ist der neue Besinnungspfad. Der ca. vier Kilometer lange Rundweg fürht an 15 ausgewählten Stationen vorbei und bietet die Möglichkeit, den Alltag auszublenden, Orientierung zu finden und stille Momente in der Natur zu erleben. Einfach ankommen, abschalten und aufblühen.

Dem sportlich orientierten Gast bieten sich viele Möglichkeiten: Tennis, Kleingolf, Golf auf einer 18-Loch-Anlage, Wandern und Radfahren. Gepflegte Kuranlagen wie der Kurpark und der Salinengarten laden zu kleineren und größeren Spaziergängen ein.

Gesellschaftlicher Mittelpunkt des Heilbades ist das im Kurpark gelegene Kurhaus. Hier spielen ganzjährig Kapellen zum Tanz oder Konzert auf. Außerdem finden hier klassische und volkstümliche Konzerte, Theateraufführungen, Dia-Vorträge, Kabarettabende und Bälle statt. Großer Beliebtheit erfreut sich das alljährlich stattfindende romantische Lichterfest im Kurpark.

Sehenswert ist in Bad Rappenau u.a. die Sole-Förderanlage mit historischem Bohrturm und Tretrad, das neu erbaute Gradierwerk, eine Art Freiluftinhalatorium, das Wasserschloss aus dem Jahr 1601 und das Heimatmuseum. Hier sind Funde aus der Vor- und Frühgeschichte zu sehen, im Mittelpunkt steht jedoch die Darstellung der Salinen- und Bädergeschichte.

Lohnende Ausflugsziele in der näheren und weiteren Umgebung können teils zu Fuß, teils mit dem Rad erreicht werden, so z.B. die 'Deutsche Greifvogelwarte' auf Burg Guttenberg, die Burg Hornberg, einstiger Sitz des Götz von Berlichingen oder das ehemalige Deutschordensschloss Horneck. Für technisch Interessierte ist es nicht weit zum Zweiradmuseum in Neckarsulm, zur Schachteinfahrt ins benachbarte Salzbergwerk in Bad Friedrichshall oder zum Auto-Technik-Museum in Sinsheim.

Bad Rappenau (21.000 Einwohner) ist Bahnstation und liegt an der Eisenbahnstrecke Heidelberg - Sinsheim - Heilbronn - Stuttgart. Mit dem Auto erreicht man Bad Rappenau über die A 6, es liegt zwischen dem Walldorfer- und Weinsberger Kreuz. Von der Ausfahrt 'Bad Rappenau' sind es nur noch 5 km bis zum Kurort.

Durch die Landesgartenschau hat sich die Kurstadt nachhaltig verändert. Vieles, was für 2008 erbaut wurde, bleibt erhalten und bietet ganzjährig Erlebnis und oder Erholung. Kombiniert mit zahlreichen Veranstaltungen, mit Wellness- und Gesundheitsanwendungen, bietet Bad Rappenau ein lohnenswertes Ziel für Groß und Klein, für Jung und Alt, für einen Tag, für eine Nacht oder auch länger … kommen Sie und besuchen Sie Bad Rappenau, überzeugen sich selbst und genießen Sie.

Katalog Bad Rappenau