Bad Kissingen bietet Gastkarte als Bus-Ticket

aus Bad Kissingen (Franken)

eingestellt am 13.09.2014 von Kathrin Betzen

Kostenlose Busliniennutzung für Besucher in der Region: Viele Touristenziele der Region um das Bayerische Staatsbad Bad Kissingen sind ab sofort für Gäste kostenfrei und bequem erreichbar: Der knapp tausend Meter hohe Kreuzberg mit seiner urigen Klosterbrauerei und dem Panorama-Blick über Franken und die Rhön, die benachbarten Staatsbäder Bad Brückenau und Bad Bocklet sowie „Frankens Saalestück“, das fränkische Saaletal, mit seinen Winzern, Weinlehrpfaden und Wanderwegen. Denn Besucher Bad Kissingens fahren mit ihrer Gastkarte jetzt ganzjährig kostenlos mit den Bussen des Öffentlichen Personennahverkehrs im Landkreis, im Stadtverkehr des Ortes und auf der Linie zum Kreuzberg. Auch viele weitere beliebte Ausflugsziele werden durch diese kostenfreie Leistung miteinander verknüpft und erlebbar gemacht.

Frank Oette, Kurdirektor und Geschäftsführer der Bayer. Staatsbad Bad Kissingen GmbH, freut sich über die Initiative: „Die kostenfreie Nutzung der Busse ist eine tolle Erweiterung der Angebote unserer Gastkarte, die den Aufenthalt insbesondere für Gäste ohne eigenes Auto abrundet. Die Gastkarte als Bus-Ticket ist aber auch eine umweltfreundliche Alternative für Besucher, die ihren Wagen im Urlaub lieber einmal stehen lassen möchten. Ich freue mich, dass ab sofort dieses attraktive Angebot die Leistungen unserer Gastkarte erweitert.“

Die um das neue Angebot erweiterte Gastkarte erhalten Besucher in Bad Kissingen automatisch bei Anreise in ihrer Unterkunft mit der Zahlung der Kurtaxe von aktuell 3,40 Euro pro Person und Tag (Tagungsgäste und beruflich veranlasste Reisen: 1,70 Euro). Die kostenfreie Nutzung der Nahverkehrs-Busse ergänzt die umfangreichen Mobilitätsangebote vor Ort sowie die Anreise-Services für Besucher, zu denen auch die bequeme Anreise per Bahn und ein kostenloser saisonaler Bus-Shuttle von den zentralen Knotenpunkten Frankfurt am Main und Fulda gehören.

Kostenfrei und bequem vor Ort: Der Bäderlandbus
Zusätzlich zu der neuen ganzjährigen Busnutzung mit Gastkarte gibt es den über die Grenzen des Landkreises hinausreichenden Bäderlandbus während der Hauptsaison: Vor Ort fahren Inhaber der Bad Kissinger Gastkarte vom 1. Mai bis zum 31. Oktober an Wochenenden und an Feiertagen kostenfrei mit dem Bäderlandbus, der zusätzlich noch die benachbarten Kurorte Bad Neustadt und Bad Königshofen mit ihren Thermen und kulturellen Angeboten an die Region anbindet.

Kostengünstig und umweltschonend:
Die Anreise per Bahn mit dem Bad Kissingen Bahn-Spezial, einem RIT-Ticket der Deutschen Bahn. Das Ticket für Hin- und Rückfahrt gibt es für 73 Euro bei Abreise von allen Bahnhöfen der Deutschen Bahn in Deutschland, die weniger als 400 Kilometer von Bad Kissingen entfernt liegen. Bei einer Entfernung zwischen 401 und 600 Kilometern kostet das Ticket 119 Euro für alle DB-Bahnhöfe, ab 601 Kilometern 139 Euro.

Von Ostern bis Ende Oktober und zu Weihnachten genießen Bahnreisende außerdem bei Buchung eines mindestens einwöchigen Aufenthalts in Bad Kissingen einen besonders bequemen Anreise-Service: Ein kostenloser Shuttle-Bus bringt sie samstags von den Hauptbahnhöfen in Frankfurt und Fulda direkt nach Bad Kissingen und in der folgenden Woche wieder zurück. Dafür müssen Gäste lediglich bei der Buchung ihrer Unterkunft angeben, dass sie diesen Service nutzen möchten.

Beratung, Buchung und weitere Informationen zu Bad Kissingen gibt es unter der kostenfreien Servicetelefon-Nummer 0800 9768800 oder unter www.badkissingen.de.

Katalog Bad Kissingen
Katalog zum Download