2,8 % mehr Übernachtungen in Bad Kissingen

aus Bad Kissingen (Franken)

eingestellt am 02.12.2012 von Kathrin Betzen

2,8 Prozent Steigerung bei den Übernachtungszahlen im bayerischen Staatsbad Bad Kissingen im Zeitraum Januar bis September 2012: Die Gesamtübernachtungszahlen haben sich für die Monate Januar bis September 2012 mit 1.199.221 Übernachtungen, das entspricht einem Plus von +32.466 Übernachtungen bzw. +2,8 %, gegenüber dem Vorjahr positiv entwickelt.

Bei den Privatgästen konnte mit 619.884 Übernachtungen bzw. +2,3 % das Ergebnis vom Vorjahr übertroffen werden. Eine erfreuliche Entwicklung nahm auch die Gästegruppe Tagungen/Seminar und Beruflich bedingte Aufenthalte. Diese Gruppe konnte um 5.237 Übernachtungen bzw. +8,0 % gesteigert werden. Die wichtige Kerngruppe Versicherungsgäste hat sich mit einem Wachstum von 18.510 Übernachtungen bzw. +3,3 % gleichfalls weiter positiv entwickelt.

Die Gesamtübernachtungen stellen sich im Vergleichszeitraum folgendermaßen dar: 1.199.221 (2012) zu 1.166.755 (2011). Dies entspricht einem Plus von +32.466 bzw. +2,8 % Übernachtungen. Positiv zu bewerten ist, dass unter Betrachtung aller Gästegruppen für die Monate Januar bis Mai im Vergleich zum Vorjahr Zuwächse erzielt werden konnten (Januar +11,0 %, Februar +15,9 %, März +7,5 %, April +4,7 %, Mai 2,7 %).

Die Übernachtungsmeldungen bei den Versicherungsgästen haben sich insgesamt gesehen um +18.510 bzw. 3,3 % Übernachtungen verbessert (2012: 579.337, 2011: 560.827).

Auch bei den Übernachtungen von Privatgästen werden positive Ergebnisse verzeichnet; im Vergleich zum Vorjahr +13.956 Nächte bzw. +2,3 % (2012: 619.884, 2011: 605.928). Bei Gegenüberstellung zum Jahr 2010 im Vergleichszeitraum (621.327 Übernachtungen), inklusive Hotel Steigenberger und Hotel Kissinger Hof, konnten die Übernachtungen nahezu erreicht werden. Bei den Anreisen für diese Gästegruppe konnten bei Gegenüberstellung des Vergleichszeitraumes 2010 (147.466 Gästeanreisen) die Gästeanreisen der Hotels Steigenberger und Kissinger Hof sogar überkompensiert werden.

Bei den Gästeankünften für alle Gästegruppen insgesamt stiegen die Ankünfte im laufenden Jahr auf 177.447 Gästeankünfte (2011 im Vergleich 172.530), was einem Plus von +4.917 Anreisen bzw. +2,8 % entspricht. In den Monaten Januar bis Juni konnten im Vergleichszeitraum wieder die höchsten Gästeankünfte seit 1993 erzielt werden.

Bei den Kurzurlauber-Gästeanreisen, hierunter finden sich Einnächtler und Schnupperkartengäste, gibt es im Vergleichszeitraum eine Steigerung von +6,5 % (2012: 33.879, 2011: 31.816).

Katalog Bad Kissingen
Katalog zum Download