Wer rastet, der rostet - Aktiv in Bad Feilnbach

aus Bad Feilnbach (Chiemsee-Alpenland)

eingestellt am 12.03.2013 von Christiane Hannsmann

Aktivurlaub im Moorbad und Natur-Heil-Dorf Bad Feilnbach: Radler oder Alsterwasser? Da geht die geografische Distanz auch sprachlich gesehen weit auseinander. Aber Tatsache ist, dass das Getränk Radler in Bayern erfunden wurde, denn dieser erfrischende Schluck wurde erstmals als Notiz bei Franz Xaver Kugler schriftlich erwähnt. Der bewirtschaftete eine Ausflugsgaststätte am Rande Münchens, die sehr stark von Fahrradfahrern, im Bayerischen “Radler” genannt, besucht wurde. An einem Samstag im Juni 1922 drohte ihm aufgrund der großen Nachfrage das Bier auszugehen. In seiner Not mischte er das Bier zur Hälfte mit Zitronenlimonade und servierte es seinen Gästen als “Radlermaß” mit dem Hinweis, dieses Getränk eigens für die Radfahrer erfunden zu haben, damit sie nicht schwankend nach Hause fahren müssten. Rasch wurde diese prickelnde Mischung unter dem Namen Radler bekannt und jenseits der Weißwurstgrenze setzte sich der Name Alsterwasser durch. Mit diesem Trunk kann man auch bei einer Radltour rund um Bad Feilnbach seinen Durst in einem der schattigen Biergärten löschen.

Radelspaß für alle Leistungsklassen: Vom gemütlichen Gleiten auf dem ebenen Terrain blühender Obstwiesen über etwas anspruchsvollere Ausflüge ins Voralpenland bis zu schweißtreibenden Mountainbike-Touren hat Bad Feilnbach für alle Radler das passende Angebot. Insgesamt 150 Kilometer lang sind die Strecken, die auf all jene warten, die sich gesund strampeln wollen. Die schönsten Wege und Touren zeigen die Rad- und Freizeitkarten, welche die Kur- und Gästeinformation bereit hält. Ohne Drahtesel unterwegs? Kein Problem, denn Fahrräder gibt’s im Ort zu leihen. Ganz Klasse sind auch die fahrradfreundlichen Unterkünfte in Bad Feilnbach, die in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Fahrradclub unter dem Motto ‚Bett & Bike’ angeboten werden. Wichtige Kriterien: man kann sich hier auch nur für eine Nacht einquartieren und beruhigt schlafen, da der Drahtesel sicher im hauseigenen Fahrradkeller untergebracht ist. Bei Pannen steht ein ‚Erste-Hilfe-Koffer’ für Fahrräder bereit.

Wer nicht so gerne vor sich hin rollt, für den bietet die Region ideale Wandermöglichkeiten – ob gemächlich in der Ebene oder sportlich hinauf auf die Gipfel. Insgesamt stehen 20 Themenwanderwege & Almen zum Einkehren zur Verfügung. Ein Traum für jeden Wanderer ist das Jenbachtal mit seinen vielen Wasserfällen. Besonders interessant ist auch die Route zum Geopark auf dem Wendelstein. In luftiger Höhe von 1.838 Metern befindet man sich gleichzeitig auf dem Boden des Urzeitmeeres mit Spuren von Korallenriffen, Kalkalgen und Schwämmen.

Gut haben’s in Bad Feilnbach auch die Golfer und alle, die das Golfen lernen wollen. Rund um das ländliche Bad schart sich eine Dichte Konzentration an Plätzen. Insgesamt neun Mal können Golfbegeisterte in der Umgebung des Ortes zuschlagen. Zur Verfügung stehen neun oder 18-Loch Golfanlagen. Mit der Aiblinger Golfkarte kann man hier dann noch günstiger abschlagen.

Ein besonderes Highlight ist das Angebot „GIPFLSTÜRMA“, die alpinen „Berg-Wander-Outdoor-Radl-Schneeschuh-Natur-Erlebnis-und Genießer-Angebote“ aus Bad Feilnbach. Auf einen Blick finden Interessierte auf der Webseite www.gipflstürma.de eine höchst kreative Vielfalt an Naturerlebnissen rund um die Themen Berge, Outdoor, Natur, Wandern, Radln, Langlaufen, Skitourengehen und Klettern. Wunderbare Touren unter der Führung zertifizierter Bergführer, Wanderführer, Mountainbiketrainer, Wildnispädagogen und Naturführer sind nur ein Teil des innovativen Konzeptes. Ziel ist es auch, Menschen wieder mit der Natur vertraut zu machen und ihnen neue Wege des Naturerlebens zu eröffnen. Dabei gibt es Angebote speziell für Erwachsene, Kinder und Jugendliche oder für alle Altersgruppen gemeinsam.

Weitere Möglichkeiten, sich in Bad Feilnbach zu bewegen oder in Bewegung zu kommen, seien hier nur exemplarisch aufgeführt: Nordic Walking, Tennis, Reiten, Minigolf und Schwimmen in den beiden Freibädern, im nahe gelegenen Chiemsee oder Tegernsee.

Aktiv sein heißt ja nicht nur, seine Gliedmaßen zu bewegen, sondern auch seinen Geist zu beschäftigen.

Wer rastet, der rostet - Aktiv in Bad Feilnbach

Katalog Bad Feilnbach
Katalog zum Download